Fahrrad und Scooter

Was Skater, Scooter und Radfahrer dürfen

Die „Freiheit auf flotten Rädern“ ist nicht immer grenzenlos!
Egal ob mit Fahrrad, Skatern oder Scooter, als oberste Regel gilt sich immer so zu
verhalten, dass andere Verkehrsteilnehmer weder gefährdet oder behindert werden.

  • Unter-zwölf-Jährige dürfen sich im öffentlichen Verkehr nur in
    Begleitung bewegen! Der Begleiter muss mindestens 16 Jahre alt sein.
    Ausgenommen sind Kinder mit Fahrradausweis, den man bereits ab dem
    10.Lebensjahr erwerben kann.
  • Skateboards, Tretautos, Scooter, … gelten als „Kinderspielzeug“ und dürfen
    auf dem Gehsteig, in der Fußgängerzone, in Wohn- und Spielstraßen nur dann
    verwendet werden, wenn dadurch Fußgänger nicht gefährdet und behindert
    werden. Fahren auf der Fahrbahn und am Radweg ist nicht erlaubt!
  • Radfahrer: Auf Gehsteigen ist das Radeln verboten! Gibt es einen Radweg
    muss dieser auch benützt werden.
  • Am Schulweg gilt die Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten!